Downloadbereich Bischöfliches Generalvikariat Aachen
http://downloadbereichgv.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=102469&type=news&nodeid=fa469209-7c50-45c7-a100-accf6a578127

Veranstaltungen im Bistum

30.05.2016, 18:30 - 21:30

Der Frosch zieht Hemd und Hose an...

Lieder zum Singen mit Spaß, Spiel und Bewegung in der Kita Mehr

01.06.2016, 19:30 - 22:00

Bibelgespräch und mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 15:00

Im Werden

Eigene Wachstumswege betrachten, Gottes Ruf lauschen und weiterwachsen Mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 14:00

Enneagramm Wochenende

Sich und andere verstehen. Eine Einführung in die Persönlichkeitsmuster des Enneagramm. Mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 13:00

Wochenende für Ehepaare

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 10:00

"Abenteuer Schatzsuche"

Ein Angebot für Mädchen von 11-13 Jahren Mehr

04.06.2016, 14:00 - 18:00

Der Aachener Passionsaltar

Eine Bildbetrachtung Mehr

04.06.2016, 14:30 - 18:00

Literaturgespräch

Johann Wolfgang von Goethe - West-Östlicher Divan Mehr

06.06.2016, 15:00 - 09.06.2016, 13:00

Tanz - als Schlüssel meiner Ahnung von der anderen Welt

Meditatives Tanzen Mehr

06.06.2016, 16:45 - 21:00

Businessetikette

Über das berufliche An- und Weiterkommen in Unternehmen entscheidet neben der fachlichen Eignung... Mehr

 
 
Wassertropfen

Vollbild

 
 

 

Broschüre: "Wenn Flüchtlinge nach der Taufe fragen"

Ab sofort als Download erhältlich

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Asyl suchen, ist im Rahmen der aktuellen Migrationsbewegung stark angestiegen. Für manche von ihnen gehörte der im Herkunftsland nicht realisierbare Wunsch, sich taufen zu lassen und erkennbar als Christ zu leben, zu den Gründen, die Heimat zu verlassen. Die überwiegende Mehrheit der Asylerstantragsteller sind Muslime, die ihren Glauben im Herkunftsland mehr oder weniger praktiziert haben. Sie kommen an den Aufnahmeeinrichtungen in der Regel zum ersten Mal mit christlichen Traditionen und mit Menschen in Berührung, die sich aus christlicher Motivation heraus für das Wohl der Geflüchteten engagieren.

Diese Menschen sind häufig wichtige Kontaktpersonen und erste Ansprechpartner für Sorgen und Nöte, so auch bei der Frage nach der Möglichkeit, hier in Deutschland durch die Taufe in die Gemeinschaft der aufgenommen zu werden. Die Broschüre "Wenn Flüchtlinge nach der Taufe fragen" gibt Orientierung. 


Von Anja Klingbeil

Veröffentlicht am 02.02.2016

Dateien zum Download

 
Test