Downloadbereich Bischöfliches Generalvikariat Aachen
http://downloadbereichgv.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=102250&type=news&nodeid=38330a2d-0bea-4a2c-bf70-3fe019008675

Veranstaltungen im Bistum

30.05.2016, 18:30 - 21:30

Der Frosch zieht Hemd und Hose an...

Lieder zum Singen mit Spaß, Spiel und Bewegung in der Kita Mehr

01.06.2016, 19:30 - 22:00

Bibelgespräch und mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 15:00

Im Werden

Eigene Wachstumswege betrachten, Gottes Ruf lauschen und weiterwachsen Mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 14:00

Enneagramm Wochenende

Sich und andere verstehen. Eine Einführung in die Persönlichkeitsmuster des Enneagramm. Mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 13:00

Wochenende für Ehepaare

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 10:00

"Abenteuer Schatzsuche"

Ein Angebot für Mädchen von 11-13 Jahren Mehr

04.06.2016, 14:00 - 18:00

Der Aachener Passionsaltar

Eine Bildbetrachtung Mehr

04.06.2016, 14:30 - 18:00

Literaturgespräch

Johann Wolfgang von Goethe - West-Östlicher Divan Mehr

06.06.2016, 15:00 - 09.06.2016, 13:00

Tanz - als Schlüssel meiner Ahnung von der anderen Welt

Meditatives Tanzen Mehr

06.06.2016, 16:45 - 21:00

Businessetikette

Über das berufliche An- und Weiterkommen in Unternehmen entscheidet neben der fachlichen Eignung... Mehr

 
 
Krakau

Vollbild

 
 

 

XXXI. Weltjugendtag in Krakau im Juli 2016

Weltjugendtag und Programmstruktur

Junge Menschen aus aller Welt werden vom 26. bis 31. Juli 2016 in der südpolnischen Stadt Krakau den XXXI. Weltjugendtag unter dem Motto „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) feiern.

Der Weltjugendtag beginnt mit der Eröffnungsmesse im Krakauer Błonia-Park am 26. Juli 2016. Papst Franziskus wird in Krakau vom 28. bis 31. Juli 2016 erwartet. Neben der Willkommensfeier am 28. Juli betet er am 29. Juli mit den jungen Menschen gemeinsam den Kreuzweg (im Błonia-Park). Am Abend des 30. Juli feiert Papst Franziskus gemeinsam mit erwarteten zwei Millionen jungen Menschen die Vigil auf dem großen Abschlussgelände in Brzegi, östlich von Krakau. Am 31. Juli wird er am selben Ort den XXXI. Weltjugendtag mit einer feierlichen Messe beschließen und Ort und Datum des kommenden Weltjugendtags bekanntgeben. Während seines Aufenthalts in Krakau wird Papst Franziskus zudem den Marienwallfahrtsort Częstochowa (Tschenstochau) sowie das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau besuchen.
Der Kernwoche des Weltjugendtags gehen die „Tage der Begegnung“ voraus, die vom 20. bis 25. Juli 2016 in 41 polnischen (Erz-)Diözesen außer Krakau stattfinden. Jede Diözese nimmt in dieser Zeit einen biblischen Namen an, der sich an das Thema der Barmherzigkeit anlehnt und gestaltet diese Tage inhaltlich entsprechend, so z. B. die Diözese Opole (Oppeln) „Nazareth“, Katowice (Kattowitz) „Berg Karmel“ oder die Diözese Wrocław (Breslau) „Galiläa“. Polen wandelt sich in diesen Tagen in einen „Campus misericordiae“ (Feld der Barmherzigkeit).
Die Pilgerfahrten zum Weltjugendtag nach Krakau werden aus Deutschland durch die 27 (Erz-)Diözesen, die Jugendverbände, Ordensgemeinschaften, neuen geistlichen Gemeinschaften, Hochschulgemeinden und Pfarreien organisiert. Die (Erz-)Diözesen bieten den Pilgern mehrere Fahrtvarianten an: zweiwöchige Pilgerreisen, die sowohl die „Tage der Begegnung“ als auch die Kernwoche des Weltjugendtags beinhalten, oder auch Fahrten nur zur Woche des Weltjugendtags nach Krakau.

560.000 Pilger aus aller Welt

Insgesamt haben sich bisher rund 560.000 Pilger aus aller Welt für den Weltjugendtag in Krakau und 160.000 Pilger für die „Tage der Begegnung“ registriert. Aus Deutschland werden über 16.000 Pilger im Alter zwischen 14 und 30 Jahren (mit dem Schwerpunkt zwischen 18 und 27 Jahren) und rund 30 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz erwartet. Die beliebtesten Ziele für die „Tage der Begegnung“ sind die (Erz-)Diözesen Katowice (Kattowitz) mit acht und Opole (Oppeln) mit vier deutschen Gastdiözesen.
Einen Programmhöhepunkt aus deutscher Perspektive bildet die als Vesper gestaltete gemeinsame „Katechese auf dem Weg“ aller deutschen Pilger und Bischöfe. Sie findet am Abend des 27. Juli 2016 am Sanktuarium des heiligen Papstes Johannes Paul II. und dem Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Łagiewniki statt.
Der Weltjugendtag wurde 1985 von Papst Johannes Paul II. in Rom initiiert und findet international alle zwei bzw. drei Jahre statt – zuletzt in Rio de Janeiro im Jahr 2013. In den Zwischenjahren veranstalten die (Erz-)Diözesen eigene diözesane Weltjugendtage, die oft auf den Palmsonntag terminiert sind. Der internationale Weltjugendtag wird in einer Kooperation des Päpstlichen Rates für die Laien mit dem jeweiligen lokalen Organisationskomitee ausgerichtet, denen auch die strukturelle Programmgestaltung obliegt. 2005 fand der XX. Weltjugendtag in Köln statt.
Weitere Informationen zum Weltjugendtag in Krakau sind auf der Internetseite der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) www.wjt.de , auf den Facebook-Seiten „wjt.de“ und „Weltjugendtag“ sowie auf dem YouTube-Kanal „Weltjugendtag Krakau 2016“ verfügbar.


Von Deutsche Bischofskonferenz

Veröffentlicht am 16.02.2016

Dateien zum Download

 
Test